• Stüvestraße 42 31785 Hameln | Vahrenwalder Str. 18, 30167 Hannover | Ballindamm 3, 20095 Hamburg
  • 0511 - 388 71 214
  • info@advo-bauer.de

    Kanzlei für Arbeitsrecht und Arbeitsstrafrecht in Hannover und Hamburg

    Denn auch Ihr Anwalt sollte ein Könner sein.

    Home Arbeitsrecht in Hannover Fristlos gekündigt? Rechtsanwalt Bauer hilft!

    Fristlos gekündigt? Rechtsanwalt Bauer hilft!

    Anwalt Bauer weiß, was zu tun ist!

    Haben Sie eine außerordentliche bzw. fristlose Kündigung bekommen? Das muss nicht das Ende sein. In vielen Fällen ist erfolgreiche Gegenwehr möglich! Rechtsanwalt Bauer hat seinen Schwerpunkt im Arbeitsrecht. Er hat Erfahrung aus einer großen Zahl von Kündigungsschutzklagen.

    Kopf hoch – die Lage ist oft viel besser als gedacht

    Fristlos gekündigt werden, das ist zunächst ein Schock. Als Arbeitnehmer reagiert man mit Wut und Enttäuschung. Deshalb ist es wichtig, so bald wie möglich mit einem Fachmann für Arbeitsrecht zu sprechen, der die Lage kühl analysiert. Danach sieht die Situation oft schon viel besser aus.

    In vielen Fällen ist eine fristlose Kündigung längst nicht so eindeutig, wie der Arbeitgeber glaubt. Wenn er fristlos kündigt, darf ihm kein formeller Fehler unterlaufen. Er muss das Fehlverhalten vor Gericht klar beweisen können und Zweifel ausräumen. Das wird ihm in vielen Fällen Schwierigkeiten machen.

    Die fristlose Kündigung muss erst einmal vor dem Arbeitsgericht bestehen

    Schließlich ist eine fristlose Kündigung ein extremes Mittel, das nur in außergewöhnlichen Fällen in Frage kommt. Dafür reicht selbst Fehlverhalten des Arbeitnehmers nur dann aus, wenn eine ordentliche Kündigung mit Kündigungsfrist dem Arbeitgeber unter den Umständen nicht zumutbar ist und kein milderes Mittel als angemessene Reaktion zur Verfügung steht.

    Das klingt abstrakt. In der Realität ist es eine ziemlich hohe Hürde für den Arbeitgeber. Wenn das Arbeitsgericht die fristlose Kündigung für unwirksam erklärt, kommt in der Regel nur noch eine Abmahnung in Betracht – und gegebenenfalls ein Aufhebungsvertrag gegen Zahlung einer Abfindung. Der Arbeitnehmer bekommt in diesem Fall außerdem Lohn oder Gehalt nachbezahlt.

    Sofort reagieren – nicht den Kopf in den Sand stecken!

    Ganz wichtig ist es, keine Zeit zu versäumen. Setzen Sie sich umgehend mit Rechtsanwalt Bauer in Verbindung, damit er Ihren Fall analysiert und mit Ihnen gemeinsam über das optimale Vorgehen entscheidet. Für eine Kündigungsschutzklage bleiben nur drei Wochen Zeit – danach ist die Kündigung grundsätzlich auch dann wirksam, wenn sie eigentlich rechtlich fehlerhaft war.

    Geringes Einkommen? In diesem Fall gibt es die Möglichkeit, Prozesskostenhilfe zu beantragen. Das bedeutet, dass der Staat die Anwalts- und Gerichtskosten übernimmt.